Umfrage: Tiny Houses erfreuen sich immer größerer Beliebtheit

Jinny Verdonck

18. November 2021

Klein aber oho - Tiny Houses sind ein immer größerer Trend unter den alternativen Wohnformen. Die Vorteile eines Tiny House ist zum einem der günstige Preis und zum anderen, dass nicht viel Platz benötigt wird. Eine Umfrage hat nun ergeben, dass Tiny Houses hierzulande immer mehr Interesse weckt.

Es gibt eine wachsende Anzahl an Deutschen, die sich vorstellen können, auf kleinerem Raum zu wohnen und in ein Tiny House zu ziehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov, die vom Baufinanzierer Interhyp beauftragt wurde. 23 % der Umfrageteilnehmer hatten Interesse an Tiny Houses. 

Ein Haus für weniger als 100.000 Euro

Faktoren wie die Corona-Pandemie und der Klimawandel tragen dazu bei, dass das Interesse an dieser kleinen, modernen Wohnform gestiegen ist. Aber auch der Preis spielt eine ausschlaggebende Rolle. Während die Preise für die klassischen Wohnimmobilien immer mehr in die Höhe klettern, sind Tiny Houses erschwinglicher. Abhängig von den Materialkosten und der Ausstattung betragen die Kosten für den Bau eines Tiny House rund 30.000 bis 80.000 Euro.

Über ein Drittel der Befragten könnte sich vorstellen in ein Tiny House zu ziehen, um Kosten zu sparen, insbesondere wenn die Immobilienpreise immer weiter ansteigen. Aber auch der Umwelt zuliebe würden 22 % der Umfrageteilnehmer erwägen, ein Tiny House zu erwerben. Als Ferienimmobilie würden 31 % ein Tiny House in Betracht ziehen, während 23 % der Befragten angaben, ein Tiny House könnte eine mögliche Option für das Wohnen im Alter sein.

Erwerb auch ohne Eigenkapital möglich

Handelt es sich um ein größeres Tiny House, das im teureren Segment um die 100.000 Euro liegt und fest mit dem Grundstück verbunden ist, sei für den Kauf grundsätzlich eine klassische Baufinanzierung möglich. Hierfür sei eine grundpfandrechtliche Besicherung nötig. Um eine klassische Baufinanzierung zu erhalten, legt eine Vielzahl an Banken fest, dass die Wohnfläche mindestens 30 oder 40 Quadratmeter betragen muss.

Laut Interhyp könne ein Tiny House Erwerb auch ohne eine klassische Baufinanzierung möglich sein. Hierfür sei oftmals ein gewöhnlicher Konsumentenkredit möglich für den kein Eigenkapital eingebracht werden muss. In einem solchen Fall sei der Zins jedoch ein wenig höher als bei einer Baufinanzierung oder Kapitalbeschaffung.